Island – ein Weltwunder

Last modified on August 21st, 2018 at 3:09

Februar 03, 2015
Alex

Island ist ein magischen Land aus Eis und Feuer, das die ganze Welt fasziniert: Von der kleinen Hauptstadt Reykjavik, die mit gemütlichen Cafés, einer unglaublichen kreativen Szene und einem wilden Nachtleben aufwarten kann, bis zu einer Symphonie von riesigen eisbedeckten Vulkanen, sprudelnden Geysiren, mächtigen Gletschern und brodelnden Schlammpools, die das Land formen: Island verbindet natürliche und menschliche Elemente, die Sie sonst nirgendwo finden.

Wachen Sie auf in Reykjavík

Hallgrímskirkja, Reykjaviks evangelische Kirche.

Reykjavik befindet sich am Rande des Polarkreises und weist genau die sture Hartnäckigkeit auf, die man von einer Wikingerstadt erwartet. Die unvergleichliche Wärme seiner Bewohner und die vielen bunten Häuser sind ein überraschender Gegensatz zu der rauen Umgebung, dem turbulenten Meer und den tosenden nordischen Winden.

Beginnen Sie Ihr Abenteuer mit einem Aufenthalt in Reykjavik, um diese exzentrische Stadt kennenzulernen, mehr über ihre Kultur zu erfahren und sich in ihre Geschichte und die charmanten Einwohner zu verlieben.

Klicken Sie hier um noch vor dem 15. Februar einen Aufenthalt in einem unserer Reykjavik-Hostels für dieses Jahr zu buchen, sich eine kostenlose eMembership zu sichern und sich die Buchungsgebühr zu sparen.
4436789909_5a9e33706f_b

Reykjaviks Küste. Foto: Bryan Pocius

4923469208_8f76ffe08f_b

Die große Metallskulptur Sólfarið ( „Sonnenschiff“) in Reykjavik ist eines der schönsten öffentlichen Kunstwerke der Stadt. Es soll an die Wikingerschiffe erinnern, die die ersten Siedler ins Land gebracht haben. Foto: O Palsson

4226968994_87cb33fda3_b

Über „Perlan“ („Perle“) geht der Wintermond auf. Das innovative fünfstöckige Gebäude und Wahrzeichen Reykjaviks beherbergt ein drehendes Restaurant. Foto: O Palsson

Die Kraft der Natur

Verlassen Sie die gemütliche Stadt und betreten Sie die filmische Welt dahinter. Entdecken Sie, warum Islands hügelige, unwahrscheinliche und unvergleichliche Landschaft sogar die erfahrendsten Reisende zu Tränen rühren kann.

Da es gar nicht genug Superlative und Klischees gibt, um die grenzenlose und vielfältige Schönheit des Landes zu beschreiben – die ihr ohnehin nicht gerecht werden würden –, verweisen wir stattdessen auf die Fotos von Charlie Reynolds.

Man kann in Island überall campen, solange Sie keine dauerhafte Struktur errichten. Die Winter sind streng, doch im Frühling schmilzt der Schnee und schüchterne Blumen und grüne Sträucher kündigen das Ende des frostigen Winterschlafs an.

Die Flugzeugwrack der US Navy liegt auf den schwarzen Küsten von Sólheimasandur, wie in einer Szene aus einem Science-Fiction-Film.

Sie sind zwar klein und sehr süß, aber isländische Ponys sind langlebige Kreaturen und perfekt an das raue arktische Klima angepasst. Manchmal kommen sie und sagen Hallo

Kirche in Vik, Südisland

15196551035_85409da521_b

Photo credit: Greenland Travel

Gönnen Sie sich ein Bad in der blauen Lagune, einem Spa inmitten von Islands Natur. Foto: Greenland Travel.
In Island gibt es an jeder Ecke heiße Quellen, sodass einem im Winter nicht kalt wird – eine weitere praktische Nebenerscheinung der vielen wütenden Vulkane.

In der Nähe von Vik besteht die Küste aus Felsstränden und schwarzem Lavasand. Das Land wird von einem ständigen Tauziehen zwischen Vulkanen und Meer geprägt.

Vulkanische Fußabdrücke

Die Halbinsel Stokksnes, auf der anderen Seite von Hofn – früher ein beliebter Ort für Fischer und Seehundjäger.

Ein Mietauto ist eine flexible Möglichkeit, um Island zu erkunden, aber es gibt auch jede Menge toller und preiswerter Touren. Lassen Sie sich in unseren Hostels beraten, wenn Sie einen Trip zum beliebten Goldenen Kreis – Gullfoss, Geysir, Thingvellir –und darüber hinaus buchen möchten.

Jökulsárlón (Gletscherlagune) war im Laufe der Zeit gigantischen geologischen Änderungen ausgesetzt. Das Resultat ist ein wahres Wunder der Natur: Große Eisblöcke sind von den Rändern des Gletschers abgebrochen, sodass in der ganzen Lagune gestrandete Eisberge schwimmen. Vor allem bei Sonnenaufgang ist das ein spektakulärer, surrealer Anblick.

P88A3465

Rentiere sind das i-Tüpfelchen auf der Weihnachtskarten-Landschaft. ©Charlie Reynolds

Die Gesellschaft von isländischen Menschen wird Ihr Vertrauen in die Menschheit wiederherstellen. Viele Menschen schließen ihre Autos nicht ab, und das Haus des Premierministers ist nur wenig gesichert. Obwohl der Tourismus jedes Jahr dreimal so viele Menschen wie die Bevölkerung anlockt, haben die Einwohner des Landes ihre Wärme beibehalten Islands Einwohner sind Teil seiner Individualität.

In Island arbeiten die Menschen mit der Natur anstatt gegen sie. Die Existenz von leistungsstarken Wasserfällen und aktiven Vulkanen bedeutet, dass geothermische und Wasserkraftwerke hier normal sind. Obwohl die Bewegungen der Erde unberechenbar sind, nutzt Island seine natürliche Energie und verwandelt sie in etwas Konstruktives. Dasselbe gilt auch für die Kreativität des Landes: Ganz Reykjavik ist mit Wandmalereien und Kunstwerken übersät – ein weiteres Zeichen dafür, dass Island seine natürlichen Ressourcen für umweltfreundliche Zwecke einsetzt und gemeinsam mit der Natur etwas Spektakuläres schafft.

Erzählen Sie uns Ihre Island-Geschichten – beteiligen Sie sich mit #wakeup15.

Werfen Sie einen Blick auf unsere 15 Städte in Nordeuropa, bei denen wir eine kostenlose eMembership und den Erlass der Buchungsgebühren bieten, wenn Sie bis zum 15. Februar einen Aufenthalt im Laufe des Jahres buchen. Klicken Sie hier. .

3 Comments. Leave new

My husband and I are planning a trip to Iceland for the first time and we’ve never been more excited. We’re looking into the hostels from the #wakeup15 promotion. Thanks for the great info!

You cannot camp wherever you want in Iceland. Your statement needs to be edited. Tourists believing they can camp “anywhere” is causing lots of issues for Iceland and Icelanders. I will be a tourist in Iceland in the next couple of days and I have taken the time to read a lot of information about Iceland. Respect the people and the land, leave no trace, pick up your poo (if you really have to go outdoors), camp in designated areas or get permission from private owners, don’t drive off-road and… DON’T MESS WITH THE MOSS!!!

Roni, you’re absolutely right, and we’ve updated the post to reflect the current laws and common courtesies of camping in Iceland. A few years ago, before it exploded in popularity, camping virtually anywhere was permitted, but as tourist numbers continued to grow, rules have changed. Thank you for pointing this out!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

HI Newsletter

Don't miss out on great deals, discounts and travel tips. Create an account today and sign up for the monthly HI Newsletter.

Create an account